Leichte Sprache

Die Lebenshilfe wurde vor mehreren Jahren von Eltern gegründet.
Heute hat die Lebenshilfe viele Mitglieder.
Einige Menschen wohnen bei der Lebenshilfe.
Dort geht es ihnen gut.

Der Verein

Die Kreisvereinigung Mettmann der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. wurde 1963 als Elternverein in Ratingen gegründet. Zehn Ortsgemeinschaften sind in der Kreisvereinigung zusammengeschlossen. Ein ehrenamtlicher Vorstand leitet den gemeinnützigen Verein. Die Kreisvereinigung Mettmann hat 530 Mitglieder und betreut in ihrer Region ca. 150 Kinder in der Frühförderung, 234 Menschen mit geistiger Behinderung leben in verschiedenen Wohnformen und rund 90 Familien werden von unserem Familienunterstützenden Dienst betreut.

Die Lebenshilfe verwiklicht Teilhabe
Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch mit geistiger Behinderung so selbständig wie möglich leben kann und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil wird, wie er für sich braucht. Maßgebend sind die individuelle Persönlichkeit und die Bedürfnisse, die sich aus Art und Schwere der Behinderung ergeben. Menschen mit schweren Behinderungen stehen unter dem besonderen Schutz der Lebenshilfe.

Unsere Mitglieder sind nicht nur die Basis, sondern gleichzeitig die Stärke unseres Vereins. Die Einrichtungen und die verschiedenen Projekte und Aktivitäten der Lebenshilfe werden durch öffentliche Zuweisungen aus der Sozialhilfe, über Mittel aus dem freiwilligen Haushalt, über Mitgliedsbeiträge und aus Stiftungsgeldern und Spenden finanziert. Die Lebenshilfe engagiert sich in zahlreichen Gremien, kooperiert mit verschiedenen Institutionen im Kreis Mettmann und wird als verlässlicher und kompetenter Partner geschätzt und gefördert.