Leichte Sprache

Herzlich willkommen!
Dies ist die Internet-Seite der Lebenshilfe Mettmann.
Sie finden hier viele Informationen über uns.

Herzlich Willkommen bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann

ALTRUJA-BUTTON-F17B

Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann ist ein eingetragener Verein, der sich seit 1963 für die Rechte von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörige einsetzt. Sie versteht sich als Selbsthilfeorganisation von Menschen mit geistiger Behinderung, Eltern und Fachleuten.



Aktuelles von der Lebenshilfe Mettmann:

Lebenshilfe und Pfarrei pilgern wieder

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Samstag, 22. September, laden Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann und Ratinger Pfarrei St. Peter und Paul zum zweiten Mal zum gemeinsamen Pilgern ein. Gelaufen wird auf dem Jakobsweg rund um Ratingen-Homberg. Eingeladen sind Lebenshilfe-Verbundene, Gemeindemitglieder und alle, die Lust dazu haben.


Im vergangenen Jahr führte der Pilgerweg auch rund um Ratingen-Homberg.
Foto © Lebenshilfe


Treffpunkt für das Begegnungsprojekt ist um 13.30 Uhr an der Kirche St. Jacobus der Ältere (Grashofweg 12, 40878 Ratingen-Homberg). Dort beginnt die Veranstaltung mit einem Gottesdienst. Dann pilgert die Gruppe auf dem Jakobsweg eine Runde um Ratingen-Homberg (Dauer ca. 2,5 Std.).

Der Berg rief

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Samstag wurde im Heiligenhauser Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann Sommerfest gefeiert. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ gab es viele Aktionen, Spiele und auch Kostümierungen.


Auf der Bühne singt Bewohnerin Sonja Riemrich (Mitte) mit den Lebenshilfe-Mitarbeiterinnen Patricia Dabrowski (l.) und Simone Boquoi (r.)
Foto © Lebenshilfe

Die Alpen in Heiligenhaus – Das Sommerfest stand ganz im Zeichen des bayerischen Flairs. Eingeladen waren alle Bewohner, Angehörigen, Heiligenhauser Bürger und Interessierte – die auch zahlreich erschienen. Ihnen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten: Flöten- und Akkordeonauftritte, Gesangseinlagen, Tanzen zur Musik von Lebenshilfe-DJ Rainer Schilling sowie viele Aktionen.

Alpines Sommerfest bei der Lebenshilfe

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 1. September lädt das Wohnheim der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann in Heiligenhaus zum Sommerfest ein. Unter dem Motto „Der Berg ruft“ sind tolle Kostümierungen und Aktionen zu erwarten.


Lebenshilfe-Mitarbeiter singen gemeinsam auf dem Sommerfest im letzten Jahr.
Foto © Lebenshilfe

Berge, Bayern, Hüttenzauber – für diese Themenwelt haben sich die Bewohner des Heiligenhauser Wohnheims für ihr Sommerfest in diesem Jahr entschieden. Alle Spiele, Aktionen, Musik und Verkleidungen werden darauf abgestimmt sein. Ein besonderes Highlight ist der Auftritt des Heiligenhauser Sängers D. Schild, alias „Papi“, der Lieder von Peter Maffay singen wird.

Reiten zählte zu den großen Attraktionen

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Lebenshilfe führt wieder eine Sommerferienaktion für Virneburgschüler durch.


Celina auf dem Pferd, neben ihr Jakob Dreesmann und Marion Hupperts, am Zügel führt Tochter Joyce Schlesinger.
Foto © Jürgen Steinbrücker


„Fertigmachen für das Reiten“, ruft Sarah Jansen in die Gruppe der Virneburgschüler und ihrer Betreuer, die gerade eine dreiwöchige Sommerferienaktion in der Schule verbringen. Ein kurzer Weg führt auf den Riemenhof in der gleichen Straße, wo die Gruppe schon von der Reittherapeutin Marion Hupperts erwartet wird. Die vierfache Mutter, deren zehnjähriger Sohn sich für das Reiten bei den Special Olympics Wettbewerben entschieden hat, kennt schon viele der Kinder aus der Feriengruppe. „Ich habe drei Therapiepferde“, erzählt die Therapeutin. Emilia (10) ist die erste, die auf das Pferd gehoben wird. Dann folgen Jamie (11), Celina (15) und Sam (8). Die beiden Letztgenannten steigen selbst über eine Steighilfe auf das Pferd, das geduldig seine Runden dreht.

DRK und DHL erfüllten einen lang gehegten Wunsch

am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Ene Besuch em Zoo“, das war ein großer Wunsch der 14 Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohnheimes der Lebenshilfe in Ratingen an der Werdener Straße, der nun in Erfüllung ging.


Foto (DRK Ratingen): Die Ausflugsgruppe vor dem Kölner Zoo.


Diesen Traum erfüllten nun das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Ratingen und DHL-Global Forwarding. In drei rollstuhlgerechten Bussen und in Begleitung des DRK fuhren zwölf  Bewohnerinnen und Bewohner in den Kölner Zoo.

Keine Nominierung für Special Olympics Weltspiele in Abu-Dhabi

am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bei der Auslosung fehlte das entscheidende Quentchen Glück.

 
Foto: Die Athleten der Lebenshilfe-Sportgruppe (hier bei den Nationalen SO Sommerspielen 2016 in Hannover) bereiten sich auf die nächsten Herausforderungen vor.

Sehr erfolgreich waren die Athleten der Lebenshilfe-Sportabteilung des Kreises Mettmann zuletzt bei den Special Olympics Welt-Winterspielen 2017 in Schladming/Österreich und den Nationalen Special Olympics Sommerspielen 2018 in Kiel. Seit Monaten haben sie sich auch auf die Special Olympics Welt-Sommerspiele 2019 vom 14.-19.03.2019 in Abu-Dhabi vorbereitet. „Mehrere unserer Athleten haben die Kriterien zu 100% erfüllt, dann fehlte jedoch beim Losverfahren das kleine, aber entscheidende Quentchen Glück“, so der Kommentar von Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung.

Keine Langeweile in den Ferien

am . Veröffentlicht in Aktuelles

In den ersten drei Sommerferienwochen findet das Ferienprogramm des Familienunterstützenden Diensts (FUD) der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann statt. Es richtet sich an Kinder und Jugendliche mit geistiger Beeinträchtigung.

 
Foto: Mittwochs ist Schwimmtag in der FUD-Ferienbetreuung.

14 Kinder und Jugendliche – alle Schülerinnen und Schüler der Ratinger Helen-Keller-Schule – nehmen an der Ferienbetreuung der Lebenshilfe teil. Je nach Interessen und Fähigkeiten gestalten und begleiten elf Betreuer ein individuelles Bewegungs-, Spiel- und Entspannungsangebot. „Neben Besuchen auf Wald- und Wasserspielplätzen und im Streichelzoo gehen wir jeden Mittwoch schwimmen und machen außerdem einen Ausflug zum Düsseldorfer Flughafen“, berichtet Kathrin Kamp, Leiterin der Ferienfreizeit. Die Schwimmtage finden im Garten von Familie Weidenfeld in Ratingen-West statt, die ihren Swimming-Pool zur Verfügung stellt und die Gruppe am Grill bewirtet.